Datenschutzrichtlinie für Spender

Bei der European Sperm Bank, Hamburg („ESB” oder „wir”) haben der Schutz personenbezogener Daten und Vertraulichkeit hohe Priorität.

In dieser Datenschutzrichtlinie wird erläutert, wie die ESB Informationen über Sie sammelt, verarbeitet und weitergibt, wenn Sie sich bei der ESB als Samenspender anmelden.

1. Datenverantwortlicher und Kontaktdaten

European Sperm Bank, Hamburg
Altonaer Straße 61
20357 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 4038699406
E-Mail-Adresse und Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten: dataprotection@europeanspermbank.com

2. Anmeldung für einen Test der Spermienzahl

Untersuchung der Spermienzahl

Nachdem Sie Ihre erste Spermaprobe abgegeben haben, untersuchen wir Ihre Spermienzahl, um festzustellen, ob Ihre Spermienzahl hoch genug ist, um bei der ESB Spender zu werden. Im Rahmen der Untersuchung verarbeiten wir Ihre genetischen und gesundheitsbezogenen Daten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist die von Ihnen gemäß Artikel 9 Unterabsatz 2 Buchstabe a die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erteilte Einwilligung.

Datenempfänger

Im Rahmen des Anmeldevorgangs beauftragen wir Kooperationspartner, einschließlich akkreditierter Testlabore, Tests durchzuführen, z.B. für die Untersuchung auf Infektionserkrankungen. Die Mitarbeiter der Testlabore sind zur Vertraulichkeit verpflichtet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung im Hinblick auf die Offenlegung Ihrer genetischen Daten ist die von Ihnen gemäß Artikel 9 Unterabsatz 2 Buchstabe a der DSGVO erteilte Einwilligung.

3. Antrag auf Aufnahme in das ESB-Spenderprogramm

Interview usw.

Wenn Ihre Spermienzahl ausreichend hoch ist, werden Sie zu einem Vorstellungsgespräch für Spender eingeladen. Während des Vorstellungsgesprächs für Spender sammeln wir Informationen über Ihre medizinische Vorgeschichte, Ihre sexuelle Orientierung und Ihre sexuellen Beziehungen, Ihren Alkohol- oder Drogenkonsum, Ihre ethnische Zugehörigkeit und gegebenenfalls etwaige Straftaten. Dies wird durchgeführt, um Ihren Gesundheitszustand einschließlich Ihrer medizinischen Vorgeschichte, die Infektionen mit sexuell übertragbaren Krankheiten enthalten kann, zu dokumentieren und um zu beurteilen, ob Sie als Spender zugelassen werden können. Wir werden ebenfalls eine Kopie Ihres Personalausweises hinterlegen.

Wir erfassen auch Informationen zu Ihrem Fingerabdruck, um Sie in unserem Zugangssystem zu registrieren, für das wir eine biometrische Identifizierung verwenden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung solcher Daten ist die von Ihnen erteilte Einwilligung nach Artikel 9 Unterabsatz 2 Buchstabe a der DSGVO (Verarbeitung sensibler Daten im Gesundheits- und Sozialbereich) sowie nach dem Bundesdatenschutzgesetz (neu) 2018 (BDSG).

Während des Vorstellungsgesprächs für Spender sammeln wir möglicherweise Informationen über die medizinische Vorgeschichte Ihrer Familie. Zu den Informationen über Ihre Familienmitglieder zählen deren Geburtsjahr, ethnische Zugehörigkeit, körperliche Merkmale, Ausbildung und Beruf sowie die Angabe, ob sie verstorben sind. Sie sollten (im größtmöglichen Umfang) sicherstellen, dass Ihre Verwandten mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einverstanden sind – Sie können ihnen diese Datenschutzrichtlinie vorlegen.

Medizinische Untersuchung

Wenn wir nach dem Interview für Spender feststellen, dass Sie weiterhin als Spender geeignet sind, müssen Sie sich einer medizinischen Untersuchung durch einen Arzt der ESB unterziehen. Das Ergebnis der ärztlichen Untersuchung wird uns übermittelt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist die von Ihnen gemäß Artikel 9 Unterabsatz 2 Buchstabe a der DSGVO erteilte Einwilligung.

Blut- und Urinproben

Wenn das Ergebnis der ärztlichen Untersuchung zufriedenstellend ist, bitten wir Sie, uns Urin- und Blutproben zur Verfügung zu stellen. Bei der Entnahme Ihrer Urin- und Blutproben werden gesundheitsbezogene und genetische Daten verarbeitet. Damit können wir Sie auf eine Vielzahl von Krankheiten untersuchen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist die von Ihnen gemäß Artikel 9 Unterabsatz 2 Buchstabe a der DSGVO erteilte Einwilligung.

Abschluss des Spendervertrags und Abschlussbesuch

Im Rahmen Ihres Besuchs bei der ESB zur Entnahme der oben genannten Urin- und Blutproben wird Ihnen angeboten, einen Spendervertrag zu unterzeichnen. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Informationen über Ihren Spenderstatus, Ihre Kontaktdaten usw. Wenn das Ergebnis der Blut- und Urinproben zufriedenstellend ist, werden Sie zu einem Abschlussbesuch bei der ESB eingeladen. Während dieses Besuchs durchlaufen Sie ein Persönlichkeitstest, nehmen an einer Tonaufnahme teil und verfassen eine handschriftliche Nachricht, außerdem brauchen wir mehreren Kinderbildern von Ihnen (1/2-4 Jahre)

Diese Daten werden gesammelt und verarbeitet, um sie Ihrem Spenderprofil bei der ESB hinzuzufügen und potenziellen Käufern Ihres Spermas vorzustellen, damit der Käufer eine Vorstellung davon erhält, wer Sie sind. Die ESB erstellt außerdem eine Beschreibung der Eindrücke der Mitarbeiter, die ebenfalls in Ihr Spenderprofil aufgenommen wird. Ein Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin der ESB, der/die während des Bewerbungsprozesses regelmäßig Kontakt zu Ihnen hatte, beschreibt dabei seine/ihre Eindrücke, die er/sie von Ihnen gewonnen hat. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist die von Ihnen gemäß Artikel 6 Unterabsatz 1 Buchstabe a und Artikel 9 Unterabsatz 2 Buchstabe a der DSGVO erteilte Einwilligung.

4. Interne Qualitätssicherung

Während des Qualifizierungsprozesses und darüber hinaus als Spender, kann Ihr Sperma für die interne Qualitätssicherung verwendet werden, um die Qualität und Sicherheit unserer Prozesse zu verbessern (z. B. Waschen und Einfrieren von Sperma). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist die von Ihnen gemäß Artikel 9 Unterabsatz 2 Buchstabe a der DSGVO erteilte Einwilligung.

5. Verarbeitung personenbezogener Daten als Spender bei der ESB

Abgleich von Fotos

Die ESB verarbeitet ebenfalls Informationen zu Ihrem Porträt für einen „körperlichen Abgleich” mit einem potenziellen Kunden der ESB. Ihr Porträt wird im Zusammenhang mit dem körperlichen Abgleich nicht weitergegeben oder offengelegt. Die ESB führt jedoch einen internen „Abgleich” durch, indem wir Ihr Porträt mit den Porträts unserer Kunden vergleichen. Die ESB möchte damit feststellen, ob Ihr Foto eine Ähnlichkeit zu den von unseren Kunden bereitgestellten Fotos aufweist. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihres Porträts ist die von Ihnen gemäß Artikel 6 Unterabsatz 1 Buchstabe a der DSGVO erteilte Einwilligung.

Verarbeitung von gesundheitsbezogenen Daten usw.

Wenn Sie als Spender bei der ESB zugelassen wurden, werden Sie regelmäßig zu Gesprächen bezüglich Ihres Gesundheitszustands eingeladen, bei denen Ihre Gesundheitsdaten verarbeitet werden. Darüber hinaus lagert die ESB die von Ihnen gespendeten Spermien. Dies beinhaltet die Verarbeitung Ihrer genetischen Daten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist die von Ihnen gemäß Artikel 9 Unterabsatz 2 Buchstabe a der DSGVO erteilte Einwilligung.

Ihre DNA kann zur Durchführung von Vaterschaftstests verwendet werden, um eine biologische Übereinstimmung zwischen Ihnen und einem Spenderkind zu ermitteln. Sie haben dem ebenfalls zugestimmt, siehe oben.

6. Datenempfänger

Ihre Samenspenden und Daten in Bezug auf Ihre Gesundheit werden an Fertilitätskliniken und Frauen weltweit weitergegeben, damit die Fertilitätskliniken ihren eigenen Kunden oder Kunden der ESB eine Fruchtbarkeitsbehandlung und Insemination anbieten können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist die von Ihnen gemäß Artikel 9 Unterabsatz 2 Buchstabe a der DSGVO erteilte Einwilligung.

Die Informationen zu Ihrem Spenderprofil, mit Ausnahme von Informationen, die Sie oder Ihre Familie identifizieren können, werden auf der Webseite der ESB veröffentlicht, damit die ESB Ihre Spermien an unsere Kunden vermarkten kann. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist die von Ihnen gemäß Artikel 9 Unterabsatz 2 Buchstabe a der DSGVO erteilte Einwilligung.

Eine Liste dieser Datenempfänger und Länder finden Sie hier (wird regelmäßig aktualisiert). Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da der ESB zum Zeitpunkt der Samenspendenabgabe keine Informationen zur Identität der potenziellen Käufer/Empfänger vorliegen und Sameneinheiten auch von Kunden auf der Website der ESB erworben werden können.

Möglicherweise geben wir Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten an ein Spenderkind weiter. Um behördlichen Anforderungen gerecht zu werden, können wir Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten und Informationen über Ihr Geburtsdatum, Ihren Geburtsort, Ihre Staatsangehörigkeit, Ihre Ausbildung usw. außerdem an eine Klinik oder eine nationale Behörde weitergeben.

Außerdem werden unsere Datenverarbeiter (z. B. Testlabore, an denen wiederum Unterauftragsverarbeiter beteiligt sein können) Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten haben. Die Mitarbeiter der Datenverarbeiter sind zur Vertraulichkeit verpflichtet, und die rechtliche Grundlage für die Weitergabe Ihrer Daten sind die von Ihnen erteilten Einwilligungen, wie in diesem Dokument angeführt.

Wenn die ESB ihre Aktivitäten einstellt, werden die in Ihrer Spenderdatei enthaltenen personenbezogenen Daten an eine andere Gewebeeinrichtung weitergegeben, um die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen für die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten.

7. Übertragung in Drittländer

Unser Spenderprogramm hat zur Folge, dass Ihre personenbezogenen Daten an Datenempfänger in Länder außerhalb der EU/des EWR übertragen werden. Rechtsgrundlage für diese Offenlegung sind Ihre Einwilligung und der Standardvertrag, den die ESB möglicherweise mit der aufnehmenden Klinik (oder mit anderen Datenverantwortlichen) geschlossen hat, https://eur-lex.europa.eu/legal-content/de/TXT/?uri=CELEX%3A32004D0915, oder unsere Datenverarbeiter, https://eur-lex.europa.eu/legal-content/de/TXT/?uri=CELEX%3A32010D0087.

8. Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

Wenn Sie als Spender anerkannt wurden

Wenn Sie als Spender anerkannt wurden und die ESB das von Ihnen gespendete Sperma anschließend verkauft hat, muss die ESB alle in Ihrer Spenderdatei enthaltenen Daten mindestens 30 Jahre lang speichern, nachdem wir das letzte von Ihnen gespendete Sperma versandt haben. Dies geschieht, um die Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit zu erfüllen, die in der EU-Richtlinie 2006/17/EG, Anhang 4, Abschnitt 1.4.4 festgelegt sind. Dies schließt gesundheitsbezogene Daten, genetische Daten usw. ein, die verwendet werden können, um Erbkrankheiten (unerwünschte Ereignisse) zu bestimmen, die bei Spenderkindern auftreten können.

Wenn Sie als Spender nicht anerkannt wurden

Wenn Sie als Spender nicht anerkannt wurden, werden wir Ihre personenbezogenen Daten löschen – entweder sofort (wenn Sie dauerhaft abgelehnt wurden) oder nach einem Jahr (wenn Sie vorübergehend abgelehnt wurden). Wurden Sie dauerhaft abgelehnt, werden wir die Ursache zusammen mit Ihren identifizierenden Informationen zum Zweck der Rückverfolgbarkeit mindestens 30 Jahre lang gemäß den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden aufbewahren.

9. Ihre Rechte

Im Rahmen der DSGVO verfügen Sie über mehrere Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, Auskunft über die Daten zu erhalten, die wir von Ihnen verarbeiten, sowie über einige andere Daten.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, unrichtige Daten über Sie berichtigen zu lassen.

Recht auf Löschung

Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, Ihre Daten löschen zu lassen, bevor wir sie generell löschen müssen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter bestimmten Umständen einzuschränken. Wenn Sie berechtigt sind, die Verarbeitung einzuschränken, dürfen wir die Daten – außer zur Speicherung – in Zukunft nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Feststellung, Ausübung oder Abwehr von Rechtsansprüchen oder zum Schutz einer Person oder wichtiger öffentlicher Interessen verarbeiten.

Recht auf Widerspruch

Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, unserer sonst rechtmäßigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten ungehindert von einem Verantwortlichen für die Verarbeitung zu einem anderen übertragen zu lassen.

Weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie auf der Website des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit unter www.datenschutz-hamburg.de.

Wenn Sie eines der oben genannten Rechte ausüben möchten, können Sie sich unter dataprotection@europeanspermbank.com an die ESB wenden.

10. Widerruf der Einwilligung

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Wenn Sie dies wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter dataprotection@europeanspermbank.com.

Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen möchten, bleibt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns auf der Rechtsgrundlage der zuvor von Ihnen erteilten Einwilligung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs unberührt. Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen, wird dies erst ab diesem Zeitpunkt wirksam.

Bitte beachten Sie, dass beim Widerruf Ihrer Einwilligung abhängig von der Art der Samenspende möglicherweise andere Rechtsgrundlagen für die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bestehen, einschließlich behördlicher Auflagen. Die ESB muss beispielsweise die Anforderungen für die Rückverfolgbarkeit erfüllen (siehe Absatz 6 oben). Daher werden die Informationen in Ihrer Spenderdatei gespeichert, um den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen, unabhängig davon, ob Sie Ihre Einwilligung widerrufen.

11. Datenschutzbeauftragter

Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten unter der E-Mail-Adresse dataprotection@europeanspermbank.com wenden.

12. Beschwerden

Wenn Sie sich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beschweren möchten, kontaktieren Sie uns unter der E-Mail-Adresse dataprotection@europeanspermbank.com. Sie können auch eine Beschwerde beim Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit auf der Website www.datenschutz-hamburg.de einreichen.

Version: QM POL02-02 Datenschutzrichtlinie für Spender_26Sep2019